Searching...

Beliebte Suchanfragen

RucksäckeSchultertaschenAktentaschen
Shop
Alle anzeigenNeuheitenBestsellersRucksäckeWeekenderAktentaschenGürteltaschenHandtaschenTragetaschenPortemonnaiesAccessoiresLederCollaborations
Kollektionen
Nachhaltigkeit
United StatesUSD

Sprache

United Kingdom (English)

Markt

Ihre Bestellung wird an geliefert United States und wird eingezahlt USD
Wählen Sie Ihr Land aus, um die korrekten Preise, Lieferzeiten und Versandkosten anzuzeigen. Der Preis eines Produkts kann je nach Lieferadresse aufgrund lokaler Preise und Mehrwertsteuer variieren. Bitte beachten Sie, dass wir nur in die Länder versenden, die in der Auswahlliste enthalten sind.
View:LieferketteArbeitsbedingungenFabrikenMateriallieferantenGerbereienTransport

Transparente Lieferkette

Arbeitsbedingungen, Fabriken, Materiallieferanten, Gerbereien, Transport

Lieferkette

Als Unternehmen mit starkem Fokus auf nachhaltigem Design streben wir danach, offen darzulegen, was wir tun und wie wir es tun. Sie sollten wissen, wie alle unsere Produkte hergestellt werden. Der beste Weg für uns, dies sicherzustellen ist, absolut transparent zu sein. Wenn Sie mehr über unsere Verpflichtungen gegenüber den Personen, die in unseren Lieferketten arbeiten, und Informationen dazu lesen möchten, wie wir diese Themen umsetzen, lesen Sie unsere Richtlinie für verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln in unserem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Arbeitsbedingungen

Wir implementieren Verfahren, die darauf abzielen, dass alle unsere Produkte unter fairen Arbeitsbedingungen und in einer in jeder Hinsicht sicheren Umgebung hergestellt werden. Um dies zu gewährleisten, ist Sandqvist Mitglied der Fair Wear Foundation. Diese Mitgliedschaft verpflichtet uns, den Kodex für Arbeitspraktiken der Fair Wear Foundation bei allen unseren Lieferanten anzuwenden.
Unsere Mitarbeiter besuchen regelmäßig unsere Lieferanten, um sich zu vergewissern, dass die Arbeitsbedingungen dem Kodex für Arbeitspraktiken entsprechen. Zudem werden bei allen Lieferanten externe Audits durchgeführt, um herauszufinden, was noch verbessert werden kann. Zusammen mit unseren Lieferanten stellen wir korrigierende Maßnahmenpläne auf, um eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu erzielen. Um unseren Lieferanten dabei zu helfen, unterstützt Sandqvist Schulungen für Fabrikarbeiter zu ihren Rechten und zur internen Handhabung von Beschwerden.
Diese Bemühungen zur Sicherstellung guter Arbeitsbedingungen in allen Fabriken, in denen unsere Produkte hergestellt werden, werden von der Fair Wear Foundation geprüft und auf ihrer sowie unserer Website veröffentlicht. Die Fair Wear Foundation ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation und wird gemeinsam von Vertretern aus Wirtschaft, Arbeiterschaft und gemeinnützigen Sektoren geführt. Diese Struktur aus verschiedenen Interessenvertretern garantiert eine unabhängige Überwachung und Transparenz im Hinblick auf die Herstellung unserer Produkte

Fabriken

Wir sind stolz auf die Lieferanten, die unsere Produkte herstellen, daher teilen wir auch offen mit, wo unsere Waren produziert werden. Hier finden Sie eine Übersicht über die Fabriken, mit denen wir zusammenarbeiten, was sie machen und wie wir gemeinsam daran arbeiten, den Arbeitsplatz noch besser zu machen.
Auf der Website der Fair Wear Foundation können Sie die Bewertungen der Stiftung zum Stand aller dieser Fabriken nachlesen.

FAIR WEAR BRAND PERFORMANCE CHECK

FWF Brand Performance Check 2020

Butler Leather, Indien

Butler Leather hat seinen Sitz im indischen Chennai und ist auf hochwertige Lederarten spezialisiert. Hier produzieren wir die meisten unserer Ledertaschen und kleine Lederartikel. Wir arbeiten bereits seit 2009 mit Butler Leather zusammen.
Die Fabrik ist ein familiengeführtes Unternehmen, das von Anjum, ihrem Mann Noor und Noors Bruder Zafar betrieben wird. Butler Leather wurde mit finanzieller Unterstützung der Swedish International Development Cooperation Agency (SIDA) gegründet und ein großer Teil der Ausrüstung stammt aus einer ehemaligen Nähfabrik in Schweden. Die Fabrik beschäftigt rund 130 Mitarbeiter und der größte Teil ihrer Produktion ist für Sandqvist.
Die Fair Wear Foundation hat 2016, 2019 und 2020 die Arbeitsbedingungen in der Fabrik überprüft. 2017 hat die Fair Wear Foundation die Arbeiter geschult, um die Arbeitnehmerrechte am Arbeitsplatz zu stärken.

Rajda, Indien

2018 begannen wir unsere Zusammenarbeit mit Rajda in Kalkutta, Indien. Die Fabrik wird von Gautam und seiner Frau Kanchan betrieben. Hier werden für uns sowohl Taschen aus Vollleder als auch Canvas-Taschen mit Lederdetails hergestellt. Die Fabrik ist ein familiengeführtes Unternehmen und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Um gute Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, ist Rajda nach dem unabhängigen Standard SA8000 zertifiziert. Auch diese Fabrik wurde 2021 von der Fair Wear Foundation überprüft.

PUNGKOOK SAIGON II, VIETNAM

2020 begannen wir unsere Zusammenarbeit mit Pungkook Saigon II (PK), einer Fabrik in Saigon, Vietnam. Diese Fabrik fertigt alle unsere Taschen, die aus recyceltem Polyester bestehen. Das heißt, die überwiegende Mehrheit unserer Produkte kommt von PK. PK ist eine große Fabrik mit etwa 4500 Arbeitskräften. Wir haben einen Vertreter in Vietnam, der das Werk regelmäßig besucht und in die soziale Nachhaltigkeit im Werk eng eingebunden ist. PK kooperiert mit verschiedenen weiteren Marken, die FW-Mitglied sind, und ist so mit dem Code of Labour Practices, dem Kontrollverfahren und dem Beschwerdesystem von Fair Wear gut vertraut. Die Fabrik wurde 2020 von FW überprüft. Seitdem arbeiten wir an der Umsetzung einiger Korrekturmaßnahmen.
PK ist auch Mitglied des Better Works-Programms in Vietnam. Dieses Programm zielt auf die Sicherung angemessener Arbeitsbedingungen in verschiedenen Vietnamesischen Fabriken ab, was durch Beurteilungen, Ausbildungen und Kapazitätsaufbau erreicht werden soll.

UNIPAX, VIETNAM

Derselbe Vertreter, der für uns in Vietnam tätig ist und mit PK kooperiert, ist auch für unsere Caps-Fabrik tätig. Auch das ist eine große Fabrik mit etwa 1800 Arbeitskräften. Hier beziehen wir uns bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen im Werk auf die Besuchsprotokolle unseres Vertreters und die bei Unipax durchgeführten Zweitpartien-Audits anderer Kunden.

TESSITURA ATTILIO BOTTINELLI, ITALIEN

2021 begann unsere Kooperation mit einer Tuch- und Schalfabrik in Italien mit ca. 45 Arbeitskräften. Das Unternehmen ist in Como ansässig und stellt Seidenschals her. Für die Fabrik wurde 2021 ein BSCI-Audit durchgeführt. Da das Unternehmen auch mit Zulieferern arbeitet, haben wir seine Zulieferpartner im Rahmen einer Risikobeurteilung für Lieferanten in Italien bewertet. In diese Risikobeurteilung sind FW-Landesstudien eingeflossen.

MIFO HUBEI DM-ECO FRIENDLY MATERIAL, CHINA

In China kooperieren wir mit einer Fabrik, die Yoga-Matten herstellt. Hier sind etwa 30 Personen beschäftigt. Vor dem Beginn unserer Kooperation mit dem Unternehmen 2019 haben wir bei SMETA ein Sozial-Audit der Fabrik in Auftrag gegeben.

FREDRIKSSONS STRUMPFABRIK, SCHWEDEN

2021 begannen wir mit der Herstellung von Socken in einem schwedischen Familienunternehmen. Betreiber des Werks ist ein Ehepaar, das in einer Kleinstadt in Mittelschweden tätig ist und qualitativ sehr hochwertige Socken fertigt. Dieses und unser zweites schwedisches Unternehmen (siehe unten) sind die einzigen Unternehmen, die unseren CoC (Code of Conduct) nicht unterzeichnet und die FW Code of Labour Practices nicht in der Fabrik ausgehängt haben.

SEGER, SCHWEDEN

2022 haben wir mit der Produktion von Strickmützen in Schweden eine zweite lokale Produktion aus der Taufe gehoben. Dieses Familienunternehmen stellt seit 1947 Strickwaren her und legt Wert auf eine nachhaltige Produktion und qualitativ hochwertige Produkte. Dieses und unser zweites schwedisches Unternehmen (siehe oben) sind die einzigen Unternehmen, die unseren CoC (Code of Conduct) nicht unterzeichnet und die FW Code of Labour Practices nicht in der Fabrik ausgehängt haben.

KLIPPAN, SCHWEDEN UND LETTLAND

2022 begannen wir unsere Zusammenarbeit mit Klippan, einer namhaften schwedischen Wollspinnerei. Klippan stellt seit 1879 Woll-, Baumwoll- und Leinenprodukte her. Die Produktion erfolgt in den hundertprozentigen schwedischen und lettischen Tochterfabriken. Alle Heimtextilien des Unternehmens, wie die Decken, die Sandqvist hier herstellt, stammen aus der Fabrik in Lettland. Diese Fabrik hat etwa 160 Beschäftigte.

Materiallieferanten

Im Rahmen unserer Verpflichtung zu vollständiger Transparenz haben wir die Hersteller aller Materialien, die in unseren Produkten verwendet werden, einschließlich Gewebearten und Leder, aufgelistet. Besätze wie Nieten, Polsterung und Gurtband werden in zukünftige Nachhaltigkeitsberichte aufgenommen.

Dibella, Indien

Dibella bezieht Baumwolle direkt aus Adilabad in Telangana, Indien, wo diese meist in kleinem Umfang von unabhängigen Bauern angebaut wird. Durch die Zusammenarbeit mit Dibella kann Sandqvist direkt von unabhängigen Landwirten kaufen. Und was ganz wichtig ist: Wir können den Bauern eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen anbieten. Mehr Informationen über die Herkunft der Baumwolle, die Dibella für Sandqvist verwendet, finden Sie unter www.chetnaorganic.org.in.

Dibella Indien kümmert sich um die Produktion des Baumwollfutters von Sandqvist sowie um den 18 oz. Baumwollcanvas, das 12 oz. Polycotton und unsere Staubschutzhüllen aus Baumwolle.

Leejotex, Korea

Synthetische Materialien, wie das von Sandqvist verwendete Cordura und das recycelte Nylon, werden von Leejotex hergestellt. Leejotex ist eine koreanische Firma, die hochwertige Materialien herstellt, einschließlich Cordura, mit bluesign® APPROVED ausgezeichnete Gewebe und Oeko-Tex-zertifizierte Materialien.

Gerbereien

Sandqvist arbeitet im Bereich der Lederproduktion mit vier Gerbereien zusammen. Drei der Gerbereien wurden von der Leather Working Group (LGW) mit Gold ausgezeichnet: Bharath Enterprises (Indiien), Chang Hing (Indien) und TanTec Leather (Vietnam). Eine Gerberei, Shui Hua Leather (Taiwan), wurde mit Silber ausgezeichnet.

Transport

Unsere Produkte werden größtenteils in Asien produziert und weltweit verkauft. Der Warentransport trägt zwangsläufig einen großen Teil zur Umweltbelastung bei. Mehr Informationen über die Kohlenstoffemissionen durch unsere Transportaktivitäten finden Sie in unserem Bericht zu Nachhaltigkeit und Klimaauswirkungen.
Sandqvist arbeitet ausschließlich mit Spediteuren, die die Kohlenstoffemissionen unserer Fracht offenlegen können und aktiv daran arbeiten, die durch Warentransporte hervorgerufenen Umweltbelastungen zu reduzieren. Derzeit kooperiert Sandqvist beim Produkttransport mit dem Unternehmen Reachlog.